über uns.


Sven Amtsberg




Wir – das bin ich. Ich bin selbst Schriftsteller und weiß wie schwierig es ist, im Literaturgeschäft Fuß zu fassen. Ich weiß, um die Selbstzweifel, die einen oft beim Schreiben plagen, die Versagensängste und das ständige Gefühl zu scheitern. Und meist gibt es niemanden, den man fragen kann, denn nach wie vor ist das Schreiben ein einsames Geschäft. 


Seit 2010 gibt es das Autorendock, und es ist nicht zuletzt daraus entstanden, dass ich mir all die Jahre immer jemanden gewünscht habe, der mir auf meinem Weg als Schriftsteller zur Seite steht. Der mit mir an meinen Texten arbeitet und hilft, das Optimum aus diesen herauszuholen, ohne mir dabei einen bestimmten Stil aufzubürden. 


Ich hoffe, Ihnen mit den Seminaren des Autorendocks genau diese Unterstützung zu bieten, die Sie auf Ihrem Weg als Schriftsteller brauchen. Nicht zuletzt deswegen biete ich nur Seminare mit Dozenten an, von denen ich selbst überzeugt bin. 


Wir sehen uns in der Bestsellerliste.


Beste Grüße

Sven Amtsberg

EINIGE STIMMEN BISHERIGER TEILNEHMER



»Kompliment von meiner Seite für die sehr gelungene Veranstaltung. Juli Zeh hat das Seminar in höchstem Maße professionell und sympathisch gestaltet, und es war ein großer Gewinn für mich, einen Einblick in ihre Arbeitsweise zu erhalten. Auch bzgl. der Arbeit an meinem Romanprojekt brachte es mich einen großen Schritt voran. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt und insofern kann ich nur sagen: weiter so!«


(Jochen Alexander, Stuttgart)




»Meine Erwartungen wurden absolut erfüllt, wenn nicht übertroffen. Es hat Spaß gemacht, war hilfreich und ich konnte vieles mitnehmen. Auch gab es mir Anlass, meinen geplanten Roman zu überdenken und jetzt einen hoffentlich interessanteren Plot zu stricken. Ebenfalls hilfreich, die praktischen Tipps (Verlagsgeschäft, Exposé schreiben, etc.)«


(Doris Brandt, Hamburg)




»Meine Erwartungen wurden sowohl erfüllt als auch übertroffen. Sehr engagierter Vortragender, die Methode mit Textbesprechungen und -kritik in der Runde hat sehr gut funktioniert (...)«


(Daniel Zipfel, Wien)




»Das Seminar [...] war klasse. Oliver [Uschmann] hat die Grundlagen für eine gute Geschichte anschaulich erklärt. Mal ging es um Kafka, mal um Lost. Und immer hat er den Bezug zu unseren Texten hergestellt.«


(Christina Bartscher, Münster)




»Mit der Wahl von Clemens [Meyer] als Seminarleiter hast Du ein gutes Händchen bewiesen. Er ist durch seine Zeit am Literaturinstitut ja geschult in Sachen Textarbeit. Man konnte spüren, dass er sich gut vorbereitet (...) und im Vorfeld intensiv mit den Texten auseinandergesetzt hat. Er hat meine Geschichte ernst genommen und mir damit das Gefühl gegeben, mit ihm auf gleicher Augenhöhe zu sein. Seine Anmerkungen waren nie abfällig, sondern immer interessiert, konstruktiv. Danke Clemens! Seine Freude an unseren Manuskripten, an den Schätzchen, die darin vielleicht verborgen waren, und sein Engagement bei der Arbeit am Text haben sich auf die Gruppe übertragen.«


(Susanne Nowak, Berlin)